Mecklenburgische KleinseeplatteMecklenburgische Seenplatte

Die Mecklenburgische Kleinseenplatte ist der südöstliche Teil der Mecklenburgischen Seenplatte.

Diese Region, geprägt von Seen und weiten stillen Wäldern beherbergt große Teile des Müritz-Nationalparks und den Naturparks Feldberger Seenlandschaft. Mit Neubrandenburg  am großen Tollensesee im Norden, der größten Stadt der Seenplatte mit 60.000 Einwohnern, gibt es in der Region weitere bedeutende Ortschaften wie beispielsweise die ehemalige Residenzstadt  Neustrelitz – in der ehemals die Herzöge von Mecklenburg-Strelitz lebten, die Städte Mirow und Wesenberg im Süden und die Feldberger Seenlandschaft mit dem Kneippkurort Feldberg im Osten . Genießen Sie die Festspiele Mecklenburg-Vorpommerns in der grandiosen Konzertkirche von Neubrandenburg und schlendern Sie durch die Stadt der vier Tore um sich die Kunstsammlung mit zeitgenössischer deutscher Kunst anzuschauen. Wandeln Sie in Neustrelitz auf den Spuren von Königin Luise durch den ehemaligen barocken Schlossgarten und besuchen Sie im Sommer die Festspiele im Schlossgarten, bei denen tausende Gäste einen unvergesslichen Abend verbringen. Erholen Sie sich auf entspannten Wanderungen rund um Feldberg bei einem Kuraufenthalt oder entdecken Sie auf einer Kanutour südlich von Mirow die atemberaubende Ursprünglichkeit und Seenvielfalt der Region. Im 3 Königinnen Palais auf der Schlossinsel in Mirow können Sie und Ihre Kinder auf einer historischen Reise viel entdecken.

Wer die Mecklenburgische Seenplatte besucht, sollte unbedingt im Müritzeum vorbeischauen. Dieses Natur- Erlebniszentrum vermittelt Urlaubern und Einheimischen interaktiv und modern die Landschaftsgeschichte der Mecklenburgischen Seenplatte und präsentiert zudem lebensnah die Tier- und Pflanzenwelt des Müritz-Nationalparks.