Plastikgalerie Schlosskirche Neustrelitz Neustrelitz

Die neugotische Schlosskirche in der Residenzstadt ist im Sommer faszinierender Ausstellungsort für figürliche Bildhauerei

Die 1855 bis 1859 erbaute Schlosskirche gilt als Hauptwerk von Landesbaumeister Friedrich Wilhelm Buttel in Neustrelitz. Die einschiffige Kirche aus gelbem Backstein weist zahlreiche Türmchen und neugotische Verzierungen auf. Die Figuren der vier Evangelisten am Hauptportal schuf der Neustrelitzer Bildhauer Albert Wolff, ein Schüler des preußischen Bildhauers Christian Daniel Rauch. Bemerkenswert ist die Holzdecke im Innenraum.Jedes Jahr von Mai bis Oktober werden in der Schlosskriche zwei Ausstellungen mit bedeutenden Werken figürlicher Bildhauerei aus nationalen und internationalen Museen und Sammlungen gezeigt. Im Mittelpunkt des Galeriekonzeptes stehen Lebenswerke von Bildhauerinnen und Bildhauern, Arbeiten jüngerer Autoren oder thematische Ausstellungen, die Plastiken und Skulpturen mehrerer Künstlergenerationen vereinen. So wurden in Neustrelitz unter anderem bereits Werke von Schadow, Rauch, Rodin, Maillol, Lehmbruck, Barlach, Kollwitz, Marcks, Giacometti, Grzimek, Hrdlicka, Cremer und Seitz gezeigt.

Ausstellungen 2018

28. April bis 22. Juli                  "Liebesbande" - Plastik berühmter Bildhauer aus drei Jahrhunderten04. August bis 03. Oktober       Personalausstellung Bernd Göbel

Karte & Anreise

Kontaktdaten

Plastikgalerie Schlosskirche Neustrelitz
Plastikgalerie Schlosskirche Neustrelitz
Hertelstraße 2
17235 Neustrelitz
Telefon +49 (0)3981 239262
Fax +49 (0)3981 239263

zur Homepage

In der Nähe