Tourismuspreis 

Mit dem Tourismuspreis werden touristischen Unternehmen, Netzwerke oder Privatpersonen, die sich im Tourismus in der Mecklenburgischen Seenplatte verdient gemacht haben, ausgezeichnet. 


Tourismuspreis 2017
Geowissenschaftlichen Verein Neubrandenburg e.V.

Mit einer euphorischen Laudatio von Vorstandsmitglied Jana Koch wurde der Tourismuspreis 2017 des Tourismusverbandes Mecklenburgische Seenplatte (im Rahmen der Mitgliederversammlung im Müritzeum) an den Geowissenschaftlichen Verein Neubrandenburg e.V. vergeben für dessen engagierten und unermüdlichen Einsatz um die Wissensvermittlung und –Erhaltung des geologischen Erbes unserer Region.
Den Preis nahmen Klaus Granitzki und Andreas Buddenbohm entgegen, beide zudem Herausgeber der Schriftenreihe „Neubrandenburger Geologischen Beiträge“ des Geowissenschaftlichen Vereins Neubrandenburg e.V.

„Abenteuer Eiszeit“

Als Träger des Geoparks „Mecklenburgische Eiszeitlandschaft“, welcher 2004-2009 sogar dem weltweiten UNESCO-Netzwerk Nationaler Geoparks angehörte, trug der Verein maßgeblich dazu bei, dass erdgeschichtliche Vorgänge allgemeinverständlich erlebbar gemacht wurden und diese für einen landschaftsgebundenen Tourismus – unter Gewährleistung des Schutzes der natürlich vorhandenen Geotope - erschlossen werden konnten. Darüber hinaus wurden auch kulturelle und historische ebenso wie archäologische und ökologische Besonderheiten und Sehenswürdigkeiten des Parks touristisch aufgearbeitet.

Kontakt Tourismuspreisträger:
Geowissenschaftlichen Verein Neubrandenburg e.V.
Ihlenfelder Straße 119
17034 Neubrandenburg
www.geoverein-neubrandenburg.de
info@eizeitgeopark.de
geoverein@eiszeitgeopark.de
Tel. 0395 – 4224082


Tourismuspreis 2016
Familienfreundliche Unternehmen

Preisträger des Tourismuspreises 2016 sind die Unternehmen mit dem Qualitätssiegel „Familienurlaub MV - Geprüfte Qualität“. Sie wurden auf der Mitgliederversammlung in Neustrelitz offiziell ausgezeichnet. Die jeweiligen Unternehmen und die hohe Anzahl an Zertifizierungen sind Dokument für das erfolgreiche Produkt „Familienurlaub an der Mecklenburgischen Seenplatte". Mit der Zertifizierung befördern alle Preisträger nicht nur den Unternehmenszweck sondern ein familienfreundliches Image der Tourismusregion.

Jürgen Seidel betonte in seiner Laudatio die Bedeutung der Qualität, nicht der Quantität. In diesem Zusammenhang sind Zertifikate, wie z.B. das Qualitätssiegel „Familienurlaub MV“, das es bereits seit 11 Jahren gibt, von außerordentlicher Bedeutung. Diese Tradition sollte unbedingt weiter geführt werden. Derzeit sind 102 Betriebe in MV als familienfreundlich zertifiziert, hier gibt es immer noch reichlich Potential. Herr Seidel bedankte sich bei den im Folgenden genannten Unternehmen, die sich im Bereich der Mecklenburgischen Seenplatte dieser Zertifizierung erfolgreich unterzogen haben und somit mit dem Tourismuspreis 2016 geehrt werden.

  • BÄRENWALD Müritz
  • Camping- und Ferienpark Havelberge
  • Dorfhotel Fleesensee
  • Familienferienpark Dambeck AWO SANO
  • Familotel Borchard's Rookhus
  • Ferienpark Heidenholz & Aparthotel „Am See“
  • Freizeitbad OASE Güstrow
  • Jugendherberge Güstrow
  • kanu basis mirow
  • Kinder- und Jugendhotel Verchen
  • Kolping Ferienland Salem
  • MÜRITZEUM
  • Natur- und Umweltcamp Klax-Indianerdorf
  • Müritzparadies Naturferienpark
  • Slawendorf Neustrelitz
  • Van der Valk Resort Linstow
  • Wildpark-MV
  • 3 Königinnen Palais
  • Precise Resort Marina Wolfsbruch

Die Verleihung des Tourismuspreises 2016 an familienfreundliche Unternehmen nutzte Jürgen Seidel zu einer gesonderten Danksagung an das Ehrenmitglied, langjährigen Berater/Prüfer, konstruktiven Begleiter und aktiven Gestalter des „Qualitätsmanagement Familien“, Herrn Gerd Schröter, der dieses Projekt auch weiterhin begleiten wird.


Tourismuspreis 2015
MittsommerRemise

Auf dem 10. TausendSeenForum hat der Tourismusverband Mecklenburgische Seenplatte e.V. den Tourismuspreis 2015 an die "MittsommerRemise" verliehen.

In Jahr 2016 geht der Preis an die MittsommerRemise, eine der zahlreichen bedeutenden Veranstaltungen, die im Rahmen von „Ansommern“ im Frühjahr u. a. Reiseanlass für unsere Region schafften. Initiator ist Dr. Robert Uhde vom Gutshaus Vogelsang. Er hatte bereits als Student in Berlin ein großes Interesse an Guts- und Herrenhäusern und war erstaunt über die sehr geringe Wahrnehmung des einzigartigen Kulturerbes, den Schlössern und Gutshäusern in Mecklenburg-Vorpommern. Die wertvolle historische Kulturlandschaft mit der Park- und Gutslandschaft in MV ist ein wichtiges Alleinstellungsmerkmal in der Bundesrepublik und sogar in Europa.

Aus der damaligen „Langen Nacht der Museen“ geht die heutige MittsommerRemise hervor. Ein Netzwerk zu dem rund 100 Schlösser und Herrenhäuser zählen und von denen gut 50 Partner wechselnd bei der jährlichen Veranstaltung aktiv mitmachen. Im Vordergrund steht dabei das gemeinsame Zeigen von Kulturerbe, schwerpunktmäßig im Teilgebiet Mecklenburgische Schweiz, aber auch mit wachsender Teilnahme von Partnern in der Kleinseenplatte sowie im Gebiet rund um die Müritz. Ein nach innen verbindender Event mit Ansprache von Gästen in Berlin und Hamburg, die den besonderen Reiz dieser Veranstaltung sehr zu schätzen wissen.