Rundweg um den Zierker See 

Der Neustrelitzer Stadthafen ist idealer Ausgangspunkt für Rad-, Wander- und Paddeltouren durch die Mecklenburgische Kleinseenplatte. Es empfiehlt sich ein Spaziergang durch die barocke Stadtanlage und den Schlossgarten. Die Schönheit der Natur im 15 km entfernten Weltnaturerbe Serrahner Buchenwälder erschließt sich besonders mit dem Fahrrad.

Am Stadthafen mit seinen imposanten Speichergebäuden beginnt der Rundgang um den Zierker See. Vom Hafen aus geht es auf einem ausgeschilderten Weg in Richtung Süden. Schöne Sehenswürdigkeiten, wie das ehemalige herzogliche Wäschespülhaus und die Weiße Brücke, liegen bis zum Slawendorf am Wegesrand. Das Erlebnisdorf ist wegen seiner historisch nachempfundenen Anlage immer einen Ausflug wert. Es schließt sich die Schlosskoppel mit artenreichen Mischwäldern, Sumpf- und Bruchwaldbereichen an. Weiter geht es in Richtung Lindenberg. Über den Kammerkanal im Ort angekommen, biegt der Weg rechts ab. In Prälank lohnen sich ein Abstecher zum Findlingsgarten. Weiter geht es auf einem Teilstück des Pilgerweges Mecklenburgische Seenplatte, der insgesamt 250 km durch dieSeenplatte führt, entlang großflächigen Niedermoorwiesen. In Torwitz geht der Weg rechts ab nach Zierke. Am See lädt ein Aussichtspunkt zum Verweilen ein. Von hier aus führt der Weg am Ufer entlang, zum Stadthafen, wo der Wanderer ein vielfältiges gastronomisches Angebot und den Reisemobilstellplatz findet. Von der Mole aus, wo auch das Fahrgastschiff in der Saison an- und ablegt, eröffnet sich noch einmal ein herrlicher Ausblick über den See.

Toureninfo

Wandertour
Länge: 13,6 km
Höhenmeter: 23 m
Bahnanbindung: Neustrelitz
Tipps: Barocke Stadtanlage, Schlossgarten, Stadthafen

GPX-Download

AnhangGröße
Binärdaten rundweg-zierker-see.gpx46.91 KB