Die Eule | Mecklenburgische Seenplatte

Die EuleWaren (Müritz)

Plastik von Walther Preik

Direkt vor dem Müritzeum ruht seit 2018 die aus Bronze gegossene Eule auf einem Stein. Sie steht für Naturschutz und ist seit 1950 ein einprägsames Symbol für Naturdenkmäler und Schutzgebiete.  Walther Preik, der eine Vorliebe für Fabeln hatte, erschuf gern Tierskulpturen mit menschlichen Charakterzügen.

Der Bildhauer Walther Preik wurde am 5.3.1932 in Massow geboren. Er absolvierte von 1947 bis 1950 zunächst eine Lehre als Steinmetz. Danach besuchte er die Fachschule für angewandte Kunst in Wismar und bis 1958 die Hochschule für Bildende Künste in Dresden. Nachdem er dort seinen Diplomabschluss erwarb, kam er nach Waren (Müritz), um hier als freischaffender Künstler zu leben und zu arbeiten. Besonders mit seinen Tierskulpturen und Fabelgestalten wurde er bekannt und hat überall in Mecklenburg-Vorpommern seine künstlerischen Spuren hinterlassen. Besonders in Waren (Müritz) finden sich viele Arbeiten im öffentlichen Raum. Walther Preik verstarb am 11.5.2018 in Waren (Müritz).

Karte & Anreise

Kontaktdaten

Plastik "Die Eule"
Kietzstraße
17192 Waren (Müritz)

In der Nähe

Milchautomat Van der Ham, Waren

An unseren Milchautomaten in der Stadt können Sie sich selbst frische, pasteurisierte Milch zapfen.

Hotel Am Müritz-Nationalpark

Das Hotel am Müritz-Nationalpark *** Superior bietet mit dem unvergesslichen Panoramablick in die Natur einen Ruhepunkt...

Keramikwerkstatt himmelblau

Die Keramikwerkstatt himmelblau befindet sich am Ufer des Feisnecksees in Waren (Müritz). Katrin Schmidt stellt...

Hotel "Am Brauhaus" mit Brauhaus Müritz & Kegelbahn

Braufrische Lebensfreude: Hotel, Restaurant, Kegelbahnen, Brauhausführungen. Das Hotel "Am Brauhaus" ist ein idealer...

"Der verlorene Sohn"

Figurengruppe von Stephan Voigtländer