Informationen zum Coronavirus - Mecklenburgische Seenplatte

Informationen zum Coronavirus 

Letzte Aktualisierung: 19.01.2022, 10:30 Uhr

Die Landesregierung Mecklenburg-Vorpommern hat umfassende Schutzmaßnahmen zur Eindämmung der Corona-Pandemie beschlossen. Die aktuelle Verordnung und Änderungen der Corona-Landesverordnung MV werden hier veröffentlicht. 

Die jeweils gültigen Corona-Regeln richten sich nach der risikogewichteten Einstufung eines Landkreises oder einer kreisfreien Stadt. Die aktuelle Übersicht der Einstufung ist unter www.mv-corona.de zu finden.

Seit dem 15. Januar 2022 gilt in Mecklenburg-Vorpommern landesweit die Stufe Orange. In Landkreisen und kreisfreien Städte, die laut der risikogewichteten Einstufung in der Warnstufe Rot sind, gelten auch weiterhin die Regeln und Maßnahmen dieser Warnstufe.


Zur schnellen Übersicht dienen diese Infografiken der verschiedenen Stufen:

Ausführliche Fragen und Antworten zu den jeweils aktuell gültigen Kontaktbeschränkungen, Testpflichten und Regelungen für Beherbergung und Gastronomie sind einsehbar unter www.mv-corona.de/corona-faq.


Häufig gestellte Fragen zur Anreise in die Mecklenburgische Seenplatte

Die Einstufung als Risikogebiet (Virusvarianten- oder Hochrisikogebiet) erfolgt durch das Bundesministerium für Gesundheit, das Auswärtige Amt und das Bundesministerium des Innern, für Bau und Heimat und wird durch das Robert Koch-Institut auf der Internetseite veröffentlicht. Die internationalen Risikogebiete finden Sie hier.

Bei der Einreise aus dem Ausland für berufliche oder auch private Zwecke berücksichtigen Sie bitte die einheitlichen Regelungen, die sich aus der Corona-Einreiseverordnung des Bundesministerium für Gesundheit ergeben.

Aktuelle Meldungen zum Thema Coronavirus der Landesregierung Mecklenburg-Vorpommern: www.regierung-mv.de

Informationen zum Coronavirus und möglichen Einschränkungen auf Landkreisebene:


Jetzt Urlaubsupdates abonnieren - Sie lesen von uns!

Mit dem kostenfreien Urlaubsnewsletter der Mecklenburgischen Seenplatte erhalten Sie die wichtigsten Informationen ganz bequem per E-Mail. Bleiben Sie gesund und bis bald im Land der 1000 Seen!


 


Gefördert aus Mitteln des Europäischen Sozialfonds (ESF) in der Förderperiode 2014-2020 durch die Europäische Union.
ESF-gefördertes Projekt: Corona-Krise bedingtes Informationsmanagement in der Destination Mecklenburgische Seenplatte