Radtour Rheinsberger Seenland | Mecklenburgische Seenplatte

Radtour Rheinsberger Seenland 

Ein Bilderbuch für Verliebte so nannte Kurt Tucholsky seine kleine Liebesgeschichte, die immer wieder junge (und "alte") Liebende nach Rheinsberg führt. Zwei Interessen harmonisieren ausgezeichnet: Die Bewahrung seltener Kulturgüter und der Schutz von ursprünglicher Natur. Auch Theodor Fontane besuchte die Stadt und widmete ihr und ihrer Umgebung viel Raum in seinen "Wanderungen".

"Lustwandeln" kann man mit ihm im Schloss Rheinsberg, in dem der spätere Friedrich II. als Kronprinz, nach seinen eigenen Worten "die vier glücklichsten Jahre seines Lebens" verbrachte. Auch das "Tucholsky-Museum" befindet sich im Schloss. Das Theater mit den Aufführungen der Musikakademie ist genau so ein "Besuchermagnet" wie das jeweils Juli/-August stattfindende internationale Festival "Kammeroper Schloss Rheinsberg".

Sehenswertes:

Rheinsberg:

  • Schloss mit Theater und Park
  • St. Laurentiuskirche mit zwei Orgeln
  • Historischer Stadtkern. Kurt Tucholsky Literaturmuseum
  • Touristinformation der Stadt
  • Kammeroper, Musikakademie
  • Keramikmanufakturen, Galerien
  • Hafendorf mit Hotelkomplex
  • Schifffahrt, Bootsverleih, Bahnhof

Zechliner Hütte:

  • Alfred-Wegener-Museum
  • Tourist-Information
  • Bootsverleih

Prebelow:

  • Kindererholungszentrum
  • Jugendherberge

Kleinzerlang:

  • Biker-zertifizierte Marina
  • umfangreicher Wellnessbereich

Canow:

  • Schleuse, Fischer

Strasen:

  • Schleuse

Großmenow:

  • Ortsteil Steinförde
  • Naturcampingplatz am Ellbogensee

Wasserstadt Fürstenberg/Havel:

  • evang. Stadtkirche am Markt mit 7 m langem Batikwandbehang
  • Havelpark mit Badestelle
  • überdachte Fachwerkbrücke 
  • Eiszeitbrunnen und Steine mit Wassermotiven auf dem Marktplatz
  • Fisch-Kanu-Rutsche, Stadtpark am Schwedtsee
  • Mahn- und Gedenkstätte Ravensbrück
  • Brandenburgisches Forstmuseum
  • Draisinenstrecke Fürstenberg/Havel - Lychen und zurück als Halbtagstour
  • Bahnhof mit stündlicher Anbindung von/nach Berlin
  • Jugendherberge

Neuglobsow:

  • Stechlinsee
  • Stechlinsee-Center
  • Glasmacherhaus mit Museum
  • geführte Wanderungen auf Naturlehr- und Erlebnispfaden

Menz:

  • Naturparkhaus Stechlin

Routenbeschreibung

Rheinsberg - Zechliner Hütte (7,0 km) / Zechliner Hütte - Prebelow (2,5 km) / Prebelow - Canow (3,5 km) / Canow - Strasen (7,0 km) / Strasen - Großmenow (4,5 km) / Großmenow - Steinförde (3,5 km) / Steinförde - Fürstenberg/Havel (5,0 km) / Fürstenberg/Havel - Neuglobsow (10,0 km) / Neuglobsow - Menz (5,0 km) / Menz - Rheinsberg (11,0 km)

Toureninfo

Radtour
Länge: 59,0 km
Zielgruppe: E-Biker
Bahnanbindung: Bahnhof Rheinsberg/Mark (Verbindung Löwenberg/Mark nach Berlin), Fürstenberg/Havel
Tipps: Rheinsberg, Zechliner Hütte, Prebelow, Kleinzerlang, Canow, Strasen, Großmenow, Wasserstadt Fürstenberg/Havel, Neuglobsow, Menz