Stadtmuseum Teterow | Mecklenburgische Seenplatte

Stadtmuseum TeterowTeterow

Vom Rats- und Polizeidienerhaus aus dem Jahre 1798 kommen Sie in das Malchiner Tor. Hier sind noch Gefängniszellen aus dem 19. Jahrhundert vorhanden. Mehrere Inszenierungen lassen Sie Eintauchen in die Geschichte des Tores und der Ackerbürger- und Handwerkerstadt Teterow.

Das Stadtmuseum Teterow befindet sich im Malchiner Tor und dem angrenzenden Rats- und Polizeidienerhaus. In diesem Fachwerktraufenhaus von 1798 wohnte die kommunale Gefängnisaufsicht für die Gefangenen im Torgefängnis. In der unteren Toretage sind die Zellen aus dem 19. Jahrhundert noch vorhanden. Eine Gefängnisinszenierung lässt Sie die Gefängnissituation nacherleben. Weitere Inszenierungen in den Schaufensterräumen und im Hofbereich geben Einblicke in die Lebens- und Arbeitswelt der Ackerbürger und Handwerker Teterows in früheren Zeiten. Ein weiterer Schwerpunkt sind die  Schildbürgergeschichten, deren bekannteste die vom Teterower Hecht mit der Glocke um den Hals ist.  Regelmäßig wechselnde Sonderausstellungen und museumspädagogische Veranstaltungen, vor allem in den Sommermonaten, laden ebenso zum Museumsbesuch ein. So können auf den frühgeschichtlichen Trogmühlen Korn zu Mehl gemahlen werden oder ein Waschtag wie um 1900 mitgestaltet werden.

Öffnungszeiten:

  • Dienstag und Donnerstag 10 - 12 Uhr und 13 - 17 Uhr
  • Freitag 13 - 17 Uhr
  • Samstag 10 - 16 Uhr

Eintrittspreise:

  • 2,- €/ Person
  • ermäßigt 1,- €/ Person
  • Familienkarte 3,- €
  • Gruppen mit Führung Einzelpreis plus 10 € Führungsgebühr   

Karte & Anreise

Kontaktdaten

Stadtmuseum Teterow
Südliche Ringstraße 1
17166 Teterow
Telefon 03996172827
Fax 039961599590

In der Nähe

Rostocker Tor

Eins der zwei gotischen Stadttore in Teterow

Bismarckstein Teterow
Findling Bismarckstein

Findling Bismarckstein

Barkasse Regulus
Barkasse Regulus

Geschichtsträchtig ist nicht die Burgwallinsel im Teterower See, sondern auch die historische Barkasse Regulus, die in...

Schulkamp-Anlage Teterow

Früher Äcker und Gärten, welche dem Pastor Felix Fiedler gehörten, dieser verfügte in seinem Testament, dass der Boden...