ESF-gefördertes Projekt: Familien-, Kinder- und Jugendtourismus in der Mecklenburgischen Seenplatte mit Schwerpunkt auf ländliche GestaltungsräumeMecklenburgische Seenplatte

Erarbeitung und Umsetzung einer crossmedialen Marketingstrategie für das touristische Kernprodukt "Familientourismus in der Mecklenburgischen Seenplatte“ durch Emotionalisierung & Digitalisierung unter Berücksichtigung der Besonderheiten der einzelnen Regionen und Leistungsträger.

Projektziele:

 

  • Stärkung und Weiterentwicklung der Kooperationsbeziehungen zwischen Tourismusorganisation und den Leistungsträgern: mit Hilfe des Netzwerkes können Wertschöpfungsketten, z.B. zwischen Unterkunft und Wassersportanbietern verlängert werden. Vor allem kleine Partner profitieren hiervon.
  • Markenbildung: basierend auf lokaler bzw. regionaler Identität mit ihren Werten. Marken sorgen für Vertrauen beim Gast, Sicherheit für die Mitglieder und eine hohe Marktdurchdringung. Unter anderem das Familiengütesiegel (QMF) regional weiter auszubauen und zu etablieren
  • Kommunikation und Vertrieb mit Fokus auf den Onlinebereich
  • Produktinszenierung: Durch Inszenierung von animierten bzw. betreuten Erlebnissbausteinen im Bereich "Freizeitaktivitäten für Kinder" werden Angebote mit Mehrwert (wie Angel- Segel- oder Schwimmkurse für Kinder) und damit eine touristische Attraktivität geschaffen.

Realisierte Maßnahmen (im Zeitraum 01.07. bis 31.12.2019) durch das Projekt:

  • Erarbeitung einer Online-Marketing-Strategie
  • Erarbeitung und digitale Erfassung, Contenteinpflege  von Angeboten, Fotos und Inhalten wie z.B. 40 familienfreundliche Badestellen, in die Digitale Datenbank/Plattform einpflegen
  • Bewerbung Buchbarer Angebote für Familien in Zusammenarbeit mit Kooperationspartnern
  • Realisierung der Familien Landingpage (https://www.1000seen.de/familie)
  • Erarbeitung von Content für eine crossmediale Familienkampagne
  • Produktion von Fotos, Videos über persönliche Geschichten von Familien und Familienurlaub und Schwimmkursen in der Mecklenburgischen Seenplatte
  • Publikationen in zielgruppenspezifischen Medien, wie z.B.  im Magazin Eltern family
  • Produktion und eine  20-seitigen Broschüre im Magazinformat mit einer Auflage von 75.000 Stück.
  • Vertrieb der Familienbroschüre deutschlandweit als Beilger in der 4. Ausgabe im familienaffinen Lifestyle-Magazin, der „Brigitte Mom“
  • Vertrieb der Familienbroschüre auf Messen, in den Tourismusinformationen und postalisch an potentielle anfragende Gäste
  • Darstellung der Familienbroschüre als E-Paper "Familienurlaub im Land der 1000 Seen"
  • Individuelle Pressereisen
  • Kooperationen mit Familien Reisebloggerinnen
  • Kooperation mit dem TMB (Tourismus-Marketing Brandenburg)
  • Bewerbung Thema Famileinurlaub im Newsletter
  • Filmproduktion zum Theme „Schwimmen lernen“
  • Kontaktaufnahme zu potentiellen Partnern aus den Bereichen Beherbergung, Gastronomie, Aktivitäten und Veranstaltungen.
  • Vorbereitung, Durchführung, Auswertung eines ersten Workshops zum Thema „Qualitätsmanagement Familienurlaub MV“ und Möglichkeiten einer gemeinsamen Vermarktung im Rahmen eines Familiennetzwerkes aufzeigen

Ausblick:

Optimierung des touristischen Kernproduktes "Familientourismus in der Mecklenburgischen Seenplatte“ durch den Ausbau eines Familiennetzwerkes und Schaffung touristischer Verknüpfungen von Partnern aus den Bereichen Beherbergung, Gastronomie, Aktivitäten und Veranstaltungen. Fokussierung auf eine Zertifizierung mit dem Familiengütesiegel und der gemeinsamen Vermarktung unter der Dachmarke „Mecklenburgische Seenplatte“. Ausbau im Onlinebereich mit der Schaffung weiterer Erlebnisbausteine und Erarbeitung praktischer Informationen für Familien z.B. für Kanutouren, Wanderwegen mit Angabe Schwierigkeitsgrad.


Gefördert aus Mitteln des Europäischen Sozialfonds (ESF) in der Förderperiode 2014-2020 durch die Europäische Union.