Schloss und Schlosspark HohenzieritzHohenzieritz

Hohenzieritz ging als Sterbeort der legendären Königin Luise von Preußen in die Geschichte ein. Einst war das Schloss Sommersitz der Herzöge von Mecklenburg-Strelitz. Eine Gedenkstätte im Schloss informiert heute über Königin Luise. Hinter dem Schloss erstreckt sich einer der frühesten Landschaftsgärten Mecklenburg-Vorpommerns. Er ist ab 1771 von dem englischen Gartenarchitekten Thomson geschaffen worden.

Das Schloss Hohenzieritz wurde 1746-1751 als einstöckiger Barockbau errichtet. Ab 1790 wurde der Bau im Auftrag von Carl II. zu Mecklenburg-Strelitz zur Dreiflügelanlage erweitert und aufgestockt. Hier verstarb nach einer mehrwöchigen Krankheit am 19. Juli 1810 die bekannteste Tochter von Carl II., Königin Luise von Preußen. Ihr zu Ehren befindet sich im Erdgeschoss des Schlosses eine Gedenkstätte. Hinter dem Schloss erstreckt sich einer der frühesten Landschaftsgärten in Mecklenburg-Vorpommern. Ab 1771 unter Einbeziehung der Umgebung und des einstigen Barockgartens von dem engl. Gartenarchitekten Thomson geschaffen.

Kontaktdaten

Schloss und Schlosspark Hohenzieritz
Schloss und Schlosspark Hohenzieritz
Schlossplatz 3
17237 Hohenzieritz
Telefon +49 (0)385 5090
Fax +49 (0)385 509211