Rheinsberg und FürstenbergMecklenburgische Seenplatte

Dieser Landstrich im Süden der Mecklenburgischen Seenplatte und im Norden des Landes Brandenburg gehört zu den mit den besten Umweltwerten von ganz Deutschland.

Das mag vermutlich an der Ursprünglichkeit und Naturbelassenheit dieser wald- und seenreichen Region liegen. Es ist der preußische Teil der Mecklenburgischen Seenplatte. Zwischen den staatlich anerkannten Erholungsorten Rheinsberg, Fürstenberg an der Havel, Neuglobsow/Dagow und Lychen gibt es viel zu erleben. Ideal zur Erkundung dieser Gegend ist ein Ausflug mit dem Hausboot oder Kanu, denn über die Havel bzw. den Kanälen zwischen den einzelnen Seen können Sie viele der kleineren Dörfer und Städtchen perfekt anfahren und besuchen. Ebenfalls lohnenswert ist eine Radeltour durch den Naturpark Stechlin-Ruppiner-Land. Dieses Naturparadies mit seinen glasklaren Seen ist die Heimat von Fisch- und Seeadler und vielen anderen selten Tier- und Pflanzenarten. In der ehemaligen Residenzstadt Rheinsberg sollten Sie es nicht versäumen eine Kutschfahrt durch den wunderschönen Schlosspark zu buchen, bevor Sie sich auf die Spuren von Friedrich II. begeben und das herrlich restaurierte Schloss, das Theater, die Kirche und das Museum besichtigen. In den Sommermonaten erwarten Sie in Rheinsberg zudem zahlreiche kulturelle Veranstaltungen wie zum Beispiel Aufführungen in der Kammeroper oder der Musikakademie im Schlosstheater bzw. der Kabarett- Sommer im nahegelegen Kleinzerlang.

Wer die Mecklenburgische Seenplatte besucht, sollte unbedingt im Müritzeum vorbeischauen. Dieses Natur- Erlebniszentrum vermittelt Urlaubern und Einheimischen interaktiv und modern die Landschaftsgeschichte der Mecklenburgischen Seenplatte und präsentiert zudem lebensnah die Tier- und Pflanzenwelt des Müritz-Nationalpark.